Schülervertretung

Im Schuljahr 2021/22 wurden folgende Schüler*innen zum Landkreis/ Stadtschülersprecher bzw. -sprecherin gewählt:

Im Bild von links nach rechts:
1. SSspr: Arda Celik (Ritter-v.-Spix-Mittelschule)
2. SSspr: Daniela Cotu (Eichendorffschule)
Vertreter: Stefano Cardillo (Hermann-Hedenus-Mittelschule)

Arda Celik, 1. Schülersprecher
Ritter-von-Spix-Mittelschule Höchstadt
Bergstr. 6, 91315 Höchstadt
Tel. 09193 5778
verwaltung(at)rittervonspix-schule.de

Ich bin Arda Celik, bin 15 Jahre alt und besuche die Ritter-von-Spix-Schule in Höchstadt.
Ich spiele Fußball in einem Verein namens Erlangen Bruck und schwimme gerne, was ich die letzten Jahre wegen Corona sehr vermisst habe.
Was habe ich als Schülersprecher vor?
Als Repräsentant meiner MitschülerInnen habe ich mir vorgenommen, mich für meine Schulkamerad-Innen einzusetzen und ihre positiven Anregungen oder sinnvollen Ideen nach außen zu vertreten.
Nachdem ich euer Landkreisschülersprecher bin, könnt ihr euch gerne über die Schülersprecher eurer Schule mit euren Anliegen oder Vorschlägen an mich wenden. Soweit es mir möglich ist, werde ich mich dafür einsetzen.
Gleichzeitig ist es mir wichtig, dass wir Mittelschüler in der Öffentlichkeit genauso respektvoll behandelt werden, wie die Schüler anderer Schularten.

Daniela Cotu, 2. Schülersprecherin
Eichendorff Mittelschule Erlangen
Bierlachweg 11, 91058 Erlangen
Tel. 09131 403335
kontakt(at)eichendorffschule-erlangen.de

Mein Name ist Daniela Cotu, ich bin 15 Jahre alt und besuche derzeit die Eichendorff-Mittelschule in Erlangen.
An meiner Schule bin ich schon das zweite Schuljahr in Folge Schülersprecherin und engagiere mich nebenbei auch bei „Kick fair“. In meiner Freizeit spiele ich Fußball, außerdem koche ich sehr gerne.
Als Schülersprecherin habe ich ein offenes Ohr für meine Mitschüler. Ich sehe es auch als meine Aufgabe an, ihre Interessen den Lehrern gegenüber zu vertreten.
Über Vorschläge, durch die der Zusammenhalt in unserer Schulfamilie verbessert wird, freue ich mich sehr. Eine gute Schulgemeinschaft führt nämlich dazu, dass man gerne in die Schule geht. Eine Schule, in der man sich wohlfühlt, ist die beste Voraussetzung dafür, erfolgreich lernen zu können.

Weitere allgemeine Informationen zur Schülermitverwaltung in Bayern.